Kurort Bad Bertrich

Der Kurort Bad Bertrich befindet sich in der Eifel, nur 10 Autominuten von den Weinbergen der Mosel entfernt. Bad Bertrich liegt versteckt in einem zwischen der Mosel und der Eifel gelegenen Talkessel und wird von einer waldreichen Umgebung umringt.

 

 

Bad Bertrich ist mit seinen tausend Einwohnern ein schöner Ort mit creme, rosa und himmelblau gestrichenen Häuserfassaden. Sie können an der Kurfürstenstraße entlang schlendern oder nach einem Bad im Thermalwasser ein kleines Terrassencafé besuchen. Hören Sie sich bei schönem Wetter das tägliche Konzert an, welches im Garten des Kurhauses aufgeführt wird.

In der Umgebung der Stadt befinden sich mehrere landschaftliche Sehenswürdigkeiten. Dazu zählt Falkenlay, ein mehr als 400 Meter hoher Basaltkegel. Außerdem gibt es eine während der Steinzeit bewohnte Höhle zu besichtigen. Nicht zu vergessen ist die Elfengrotte, eine Gesteinsformation aus Basaltsäulen, die vulkanisch geformt wurde.

Die Gemeinde verdankt ihren Ruhm dem klaubersalzhaltigen Heilwasser, welches aus einer natürlichen Quelle aus 2000 m Tiefe mit einer Temperatur von 32 °C aufsteigt. Bereits im Jahre 1530 berichtete der Geologe Sebastian Münster über die wohltuende, heilsame Wirkung des Wassers. Kurfürst Clemens Wenzeslaus lies 1787 ein herrliches Kurschloss erbauen und einen schönen Park anlegen. Diese Sehenswürdigkeit ist sicherlich einen Besuch wert.

Im Jahr 2010 eröffnete die Vulkaneifel Therme ihren neuen Gebäudekomplex. In den vier Solebecken der Therme können Sie, wie zahlreiche internationale Besucher im Jahr, die wohltuende Wirkung des Salzwassers erleben.